#35 Was ist die Liebe? (Ein Kurs in Wundern)

Peri Soylu Kommentar

#35 Was ist die Liebe? (Ein Kurs in Wundern)

 
 
00:00 / 21:19
 
1X
 

„Die liebevollen Gedanken, die dein Geist in dieser Welt wahrnimmt, sind die einzige Wirklichkeit der Welt.“ – Ein Kurs in Wundern

Letzte Woche habe ich viel über die Liebe und ihre wahre Bedeutung im Textbuch von „Ein Kurs in Wundern“ gelesen.

Jeder, der das Werk schon einmal in der Hand gehabt hat, weiß wahrscheinlich, dass es generell aus drei Teilen besteht: Dem Textbuch (der Theorieteil), dem Übungsbuch (der praktische Teil mit 365 Lektionen, eine für jeden Tag des Jahres) und einem Handbuch für Lehrer. Ich lese „Ein Kurs in Wundern“ schon seit einigen Jahren. Meine Erfahrung mit dem Textbuch ist, dass ich es einfach nicht schnell durcharbeiten kann. 

Die Liebe kennt kein Urteil

Manchmal passiert es, dass ich einen Satz im Kurs lese und sehr lange an diesem einen Satz hängenbleibe. Ich bin dann so fasziniert, dass ich nicht weiterlesen kann. So erging es mir wieder einmal letzte Woche. 

Zur Erinnerung: Das Werk zielt darauf ab, dass wir uns wieder daran erinnern, dass wir in Wahrheit vollkommene Liebe sind. Soweit so gut. Deshalb findet die Liebe auch sehr viel Erwähnung in dem Wälzer. Letzte Woche bin ich dann über diese Idee auf Seite 314 im Textbuch gestolpert: „Wenn Liebe in dir ist, hast du kein anderes Bedürfnis, als sie auszudehnen.“ Und dann war erst einmal Stille bei mir. Ich musste diesen Satz in mein Herz sacken lassen. Später überkam mich dann der Gedanke, was eigentlich wäre, wenn wir immer genau nur dies im Leben verfolgen würden. Die Ausdehnung der Liebe, die wir in Wahrheit sind.

Warum wir eine so verzerrte Idee davon haben, was das Wort Liebe wirklich beinhaltet und wann wir so weit von dem, was die Liebe wirklich bedeutet, abgekommen sind, weiß ich nicht. Wir denken, dass es verschiedene Arten der Liebe gibt. Wir denken, dass wir Liebe entziehen können und Liebe vor allem im Außen — bei anderen Menschen — finden. Diese Menschen können uns wiederum ihre Liebe entziehen oder geben. In dieser Version von Liebe sind wir immer der wechselhaften Laune anderer Menschen ausgeliefert, die uns entweder lieben oder nicht. Aus meiner Sicht ist das vollkommen verrückt und anstrengend.

NEU: MEIN E-BOOK "MEDITATION FÜR ANFÄNGER"

Meditation ist nicht kompliziert, versprochen. Alles, was du für deinen sanften Einstieg in die Meditation benötigst, steht in meinem neuen E-Book. Jetzt auf Amazon.

Das Offensichtliche ist nicht ausschlaggebend

Um wahrhaftig zu verstehen und zu erfahren, was die Liebe ist, müssen wir die offensichtliche (menschliche) Ebene verlassen und eine andere Ebene aufsuchen.

Je mehr du dich mit dem, was offensichtlich passiert identifizierst, desto größer ist die Macht, die diese Sache (Illusion) über dich hat. Gib keinem Menschen und keiner Situation so viel Macht über dich. Denn sonst bist du immer ein Gefangener der Launen anderer Menschen. In solchen Gedanken kann keine Freiheit liegen. Immer wenn du nicht vergibst, passiert vor allem, dass du dich gefangen hältst. Ein anderer Mensch und sein Verhalten hat dann Macht über dich und wie du dich fühlst, weil du es zulässt. 

Du wirst nur in der Lage sein, mehr als die offensichtliche Geschichte zu sehen, wenn du die menschliche Ebene verlässt bzw. nicht die Schuld in der anderen Person suchst, sondern zu dir zurückkehrst und deine Gedanken und Gefühle beobachtest, die mit dieser Geschichte in dir hochkommen.

Mehr zum Thema „Was ist die Liebe?“ gibt’s dann, wenn du in die heutige Episode reinhörst. Viele gute Aha-Momente mit der neusten happycoollove Podcast Episode. Mit viel Liebe für dich gemacht. <3

Sei das Licht
Peri

Abonniere jetzt den happycoollove Podcast und erhalte automatisch die neuste Folge: iTunes, SpotifyStitcherAndroid oder Podcast.de

P.S. Gibt es auch etwas in deinem Leben, worüber du hinauswachsen möchtest? Denkst du darüber nach, dich individuell coachen zu lassen?

Dann lass uns sprechen!

Such dir deinen Termin für ein 30-minütiges Beratungsgespräch aus und wir reden unverbindlich über die Grenze, die dich derzeit am meisten zurückhält. Ich freue mich auf dich!

P.P.S. Sharing is caring: Dieser Post ist mit viel Liebe und Herzblut entstanden. Wenn er dich inspiriert hat, dann teile deine Aha-Erlebnisse, hinterlass mir ein Kommentar oder like diesen Artikel. Danke.
Deine Peri

Bemerkungen 4

  1. Lieb’s Peri
    Vielen lieben Dank für all die Worte.
    Es kommt mir vor, als würdest du aus meinem Herzen heraus zu mir sprechen.
    Mit einer Klarheit und einer mir unglaublich guten Verständlichkeit. – Danke!
    Auch ich lerne ähnlich lange wie du, im Kurs.
    Wie wundervoll, in dir einen Bruder zu wissen.
    Sei von Herzen ganz lieb gegrüsst!

    1. Post
      Author

      Hi lieber Rolland,
      ich danke dir sehr für deine Nachricht. Es ist so schön zu wissen, dass es noch so viele Menschen gibt, die auch daran glauben, dass es einen anderen Weg geben muss. Ein Kurs in Wundern ist für mich auf diesem anderen Weg ein sehr treuer Begleiter geworden – auch wenn ich eine gute Zeit benötigt habe, um das Werk wirklich an mich heranzulassen. Nun bin ich umso dankbarer, dass es so ist. Denn je mehr ich und je länger ich es lese, desto tiefer wirkt es auf mich. Ich hoffe, dass es dir da sehr ähnlich geht und danke dir sehr, dass du dein Licht mit mir teilst. Deine Peri

  2. Herzdanksegen für das klären von diesem so wesentlichen Wort.
    Leider ist es der Egoidee recht gut gelungen viele Symbole welche versuchen die Aufmerksamkeit auf die Wahrheit zu inspirierten
    widersprüchlich zu missbrauchen und dadurch Wahrheitssuchende fehlzuleiten. Das hat diesen Selbstbetrug lange erfolgreich vor dem Licht des Erkennens geschützt. Umso erfreulicher wenn endlich wieder die Klarheit zurückkehrt in die verwirrte Menschheit und die LIEBE als unsere ursächliche Wahrheit wieder anerkannt wird und die Selbstverleugnung durch das vergeben der nichtigen Täuschungen im Nichts verschwindet wo sie herkam.

    1. Post
      Author

      Lieber Dominik,

      Klarheit ist wirklich so wichtig. Byron Katie sagt oft, dass der Hauptgrund für unseren menschlichen Schmerz Verwirrung ist. Klarheit darüber, wie unsere Gedanken uns stressen und wer wir wirklich sind (Liebe), bringen uns Freiheit und Frieden. Ich glaube, sie hat recht. 🙂 Danke dir dafür, dass du deine Gedanken mit mir teilst. Das weiß ich sehr zu schätzen. Vielen Dank für dein Licht! Deine Peri

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.