Leben passiert für dich, für dich, Segen, Lernerfahrung, Lektion, Wachstum, happycoollove

Das Leben passiert für dich

Peri Soylu choose love over fear., Dankbarkeit, Dankbarkeit für das Leben, Gesetz der Anziehung, Gott, Hoffnung, Intuition, Lebensqualität, Muster ablegen, Scheitern, Wunder, Zeichen Kommentar

Lass uns einfach einmal den Tatsachen ins Auge blicken. Wir haben alle lange genug unser Leben gelebt, um zu bemerken, dass das Leben nicht nur Freude und Glück bietet.

Es gibt auch Zeiten, die uns an unsere Grenzen bringen. In solchen Augenblicken denkst du vielleicht, dass es grade wirklich nicht so läuft, wie du es dir wünschst.

Vielleicht sabotieren wir uns in solchen Momenten auch einmal wieder selbst, weil wir Angst haben unsere Komfortzone zu verlassen. Unsere Komfortzone hält uns sicher, aber dort machen wir keinen Fortschritt.

Nur durch den Kontrast, können wir klar definieren, was wir wirklich wollen

In solchen Momenten gibt es zwei Möglichkeiten. Entweder, du wehrst dich gegen die unliebsame Situation, beschwerst dich über das, was dich stört. Meist bei jedem, der sich das anhören will oder auch nicht und es trotzdem hören muss.

Damit nicht genug: Du erzählst dir selber die Geschichte und was schief gelaufen ist wieder und wieder. Warum die Welt oder eine Person ungerecht zu dir war wird in einer Endlosschleife in deinem inneren Monolog abgespielt. Du machst dein Glück davon abhängig, ob du eine messbare Verbesserung beobachten kannst, die du selber definiert hast. Wenn diese Veränderung in der von dir vorgegebenen Zeit nicht eintritt, fühlst du dich vielleicht auch noch elend, bist schlecht gelaunt und niedergeschlagen.

Egal, wie genau du dich in die Geschichte negativ hineinsteigerst, in dieser Variante machst du dich letztendlich zum Opfer einer Situation oder eines anderen Menschen. Kein Wunder, dass du dich dann schlecht fühlst. Denn du gibst die Verantwortung dafür, dass diese Situation da ist und die Lösung der Situation an irgendetwas oder irgendjemanden im Außen ab. Du nimmst die Situation und das Ergebnis persönlich. Wie sollst du dich denn da auch gut fühlen? In dieser Sicht passiert dir etwas, aber das Leben passiert nicht für dich.

Das Leben ist 10% was dir passiert und 90% was du daraus machst

Hier kommt jetzt das oder: Du hörst auf zu denken, dass das Leben dir einfach so passiert und fängst an, eine Metaebene zu finden. Das Leben passiert für dich findet mit dieser Perspektive statt.

Stelle dir einfach die Frage: „Wenn das Leben für mich passiert, was sagt mir diese Situation eigentlich?“ Was kannst du aus dieser Situation lernen? Wie kannst du diesen Moment noch betrachten? Gibt es vielleicht sogar etwas Gutes, dass sich aus dieser Situation ergibt?

Keiner von uns fängt an, sich Gedanken über das Leben zu machen, wenn alles glatt läuft. Dann ist alles schön, gemütlich und es gibt keinen Grund über den Tellerrand zu blicken. Es gibt keinen Grund, seine Komfortzone zu verlassen.

Wenn wir aber nur in unserer Komfortzone bleiben, dann gibt es keine Entwicklung, sondern nur Stillstand und das Gefühl nicht voranzukommen. In der Komfortzone bist du zwar sicher, aber auch eingeengt. Leben bedeutet, sich zu bewegen, nach mehr zu streben, sich zu auszudehnen und zu wachsen.

Nur, wenn wir fallen, fangen wir an uns zu hinterfragen

Nur, wenn wir fallen, fangen wir an uns zu hinterfragen. Genau dort passieren — wenn wir es zulassen können — die Dinge, die wirklich wichtig sind. Dort finden wir die Antworten, die wir brauchen.

Vielleicht finden wir nicht die Dinge, die wir wollen, aber bestimmt immer die, die wir in dem jeweiligen Moment brauchen. Das Leben passiert für dich. Diese Tatsache bedeutet auch, dass du die Verantwortung für dein Leben trägst.

Du hast die Freiheit zu entscheiden, was du möchtest. Es liegt in deiner Hand zu entscheiden, wie du Situationen sehen möchtest. Nehme Ergebnisse nicht persönlich, sondern sehe sie einfach nur als das, was sie sind: Ergebnisse. Das Leben passiert für dich. Wirklich wahr.

Du bist so viel mehr als momentane Ergebnisse. Wenn du deine Strategie veränderst, erhältst du andere Ergebnisse.

Auch bist du so viel mehr als Ergebnisse, die dir gefallen. Alles kann eine Lernaufgabe sein oder sogar ein Segen, je nachdem, wie du die Situation betrachtest.

„Das Leben ist simpel: Alles passiert nicht nur, sondern alles passiert für dich. Alles passiert genau zum richtigen Zeitpunkt… Du musst es nicht mögen… Es macht es aber einfacher, wenn du es tust.“

– Byron Katie

Vielleicht ist alles, was du erlebst, Teil von etwas Größerem. Etwas, was unendlich intelligenter und weitsichtiger ist, als wir, die derzeit in einem menschlichen Körper stecken. Stell dir vor, dass alles genauso ist, wie es sein soll. Die guten Erlebnisse, die schlechten Momente und alles, was wir dazwischen erleben. Und vielleicht ist alles da, damit du wächst, als Mensch, als Persönlichkeit und spirituell.

Du bist nicht, was dir passiert. Auch bist du nicht, die Ergebnisse, die du siehst. Du wirst sicher und bedingungslos geliebt. Egal, was sich in deinem Leben derzeit manifestiert. Das ist nur eine Momentaufnahme und sie sagt nichts über deinen inhärenten Wert aus. Befreie dich von der Idee, dass du alles in eine Kategorie von gut, böse, großartig, schlecht etc. stecken musst. Du hast die Freiheit.

Das Leben passiert für dich. Übe dich in dieser Überzeugung. Das nächste Mal, wenn etwas passiert, dass dir nicht auf anhieb gefällt, finde einen ruhigen Moment und sage dir: „Ich bin willens, das Gute in dieser Situation zu sehen. Ich bin bereit, meine Lernaufgabe zu sehen. Ich nehme diese Situation nicht persönlich.“

Sei das Licht
Peri

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.