Ein Kurs in Wundern FAQs, Einführung, Peri Soylu, Life Coach, Skype, Hamburg, happycoollovede

Ein Kurs in Wundern: FAQs

Peri A Course in Miracles, ACIM, Ein Kurs in Wundern, EKIW, Wunder Kommentar

Heute möchte ich kurz — für alle, die den Kurs nicht kennen und weil ich mich immer mal wieder darauf beziehe —  auf einige Grundprinzipien des Kurses eingehen. Deshalb gibt es heute Ein Kurs in Wundern FAQs für dich. 

Ein Kurs in Wundern (EKIW) ist ein wirklich dicker Wälzer, der eine manchmal sehr komplexe, aber dennoch oft auch poetische Sprache nutzt. Es ist kein Buch, dass du schnell durchliest und dann zur Seite legst, sondern dient dir idealerweise als ein ständiger Begleiter. Manchmal kann es vorkommen, dass du einen Absatz liest und über diesen tagelang immer mal wieder nachdenken musst, weil dieser Absatz alles, was du bis dato für normal gehalten hast, komplett auf den Kopf stellt. 

Ich bin mir darüber bewusst, dass der Kurs nicht jedem in den Kram passt. Ich weiß auch, dass die Prinzipien des Kurses nicht jeden ansprechen. Aber das ist auch gar nicht der Anspruch, der von diesem Werk ausgeht. 

Es gibt viele Wege, die zurück zur Wahrheit führen. Ein Kurs in Wundern bildet nur einen dieser Wege ab. Ob der Kurs dich anspricht oder nicht, wird dir sicherlich nicht entgehen. 

Hier kommen also die Ein Kurs im Wundern FAQs für dich:

Ein Kurs in Wundern FAQs #1: Was ist ein Kurs in Wundern?

Der Kurs ist ein psychologisches Training für den Geist. Der Geist wird mit Hilfe der Konzepte im Kurs von einem Denksystem, welches auf Angst beruht und welches für uns Menschen derzeit zur Normalität geworden ist, wieder zurück zu einem liebevollen Denksystem geführt. 

Die Herausforderung ist, dass die Prinzipien in diesem Buch so ganz anders sind als das, was wir insgesamt von unserer Gesellschaft gelernt haben. Die Prinzipien stellen unser „normales“ Denken komplett auf den Kopf. Das ist manchmal nicht ganz einfach für unser Ego. Vielleicht fühlen sich deshalb einige Menschen auch so unwohl und wehren sich gegen den Inhalt. Der Kurs sagt aber, dass wenn du dich angegriffen fühlen willst — durch die Wortwahl, durch ein bestimmtes Konzept, durch das Material im Allgemeinen — dein Ego dafür gute Gründe finden wird und wenn nicht, dann nicht. 

Die Sprache des Kurses ist sehr christlich geprägt: Gott, der Heilige Geist, Jesus und Gebete sind Hauptbestandteile des Kurses. Obwohl diese sehr christlichen Begriffe genutzt werden, ist der Umgang damit ein ganz anderer als in der christlichen Religion. Ich erinnere mich sehr gut, wie meine anfängliche Reaktion war, als ich das erste Mal über den Kurs stolperte: Ich war total abgeschreckt von der Tatsache, dass Jesus, Gott und der Heilige Geist regelmäßig Erwähnung fanden. Irgendwann habe ich dann verstanden, dass es nicht um die Worthülsen geht, sondern darum, was sie vermitteln möchten. Worte sind nur Platzhalter, die Bedeutung ist das, was zählt. 

Das Buch ist nicht ganz einfach zu lesen, weder auf Englisch noch auf Deutsch. Die Sprache ist meist etwas komplex. Dennoch gibt es so viele schöne Passagen im Kurs, die in mir etwas ansprechen, was ich nicht ganz in Worte fassen kann. Ich denke, du musst es selber für dich ergründen und schauen, ob es etwas für dich ist.

#2: Ist der Kurs eine Religion oder eine Sekte?

Ein Kurs in Wundern FAQs Frage#2: Ist dieser Kurs eine Sekte? Nein, der Kurs ist keine Religion und auch keine Sekte. EKIW hat somit auch keine religiöse Gemeinschaft, die zu etwas drängt und ein „uns gegen den Rest der Welt“ propagiert. Es wird kein Unterschied zwischen Menschen gemacht. Der Kurs sagt ausdrücklich, dass das, was uns Menschen trennt — dein Körper, deine Hautfarbe, deine Statur, dein Beruf, dein materieller Status etc. — nicht die Wirklichkeit darstellt. Wirklichkeit ist das, was uns alle vereint. 

Es geht kein Zwang von diesem Buch aus. Es ist dein freier Wille, ob du es lesen willst oder nicht.

#3: Wie kann man den Kurs in Wundern zusammenfassen?

Diese Ein Kurs in Wundern FAQ ist schnell beantwortet. Der Kurs wird wie folgt zusammengefasst: „Nichts Wirkliches kann bedroht werden. Nichts Unwirkliches existiert. Hier liegt der Frieden GOTTES. GOTT steht immer für die allgegenwärtige und bedingungslose Liebe, für unsere wahre Natur und unseren Ursprung.

Ein Kurs in Wundern FAQs #4: Wie ist der Kurs aufgebaut?

EKIW besteht aus einem Textbuch, in dem die Theorie der Prinzipien erklärt wird, einem Übungsbuch mit 365 Lektionen — eine für jeden Tag im Jahr — und einem Handbuch für Lehrer. Es gibt keine vorgegebene Reihenfolge, wie du das Buch lesen sollst. Am besten liest du es so, wie du es für gut befindest. Jedoch gibt es eine Empfehlung: Beginne das Übungsbuch immer von vorne, also mit Lektion 1 und starte nicht irgendwo in der Mitte mit den Lektionen.

#5: Wer hat den Kurs verfasst?

Mit der Ein Kurs in Wundern FAQs #5 wird es richtig interessant: Denn EKIW hat keinen Autor auf dem Buch abgedruckt. Das liegt daran, dass das Buch keinen Kult will und es für sich steht. Aufgeschrieben haben es Helen Schucman und William Thetford in den 1970er Jahren. Beide waren Professoren an einer New Yorker Universität. Sie waren also klassische Wissenschaftler und hatten beide einen Ruf in dieser Welt zu verlieren. Sie selber hatten anfangs wenig Bezug zu dem liebevollen Denksystem, welches der Kurs lehrt. Schucman bekam den Kurs durch eine Stimme als Diktat vorgegeben. 

Bevor ich jetzt mit der eigentlichen Geschichte des Buches fortfahre: Ich weiß, dass die Entstehungsgeschichte für viele nicht sehr bodenständig und logisch klingt. Aber manchmal müssen Dinge, die uns helfen, auch nicht nur logisch, wissenschaftlich nachweisbar und bodenständig sein.

Die Wissenschaft existiert noch gar nicht mal so lange, hat sich aber zur Aufgabe gemacht, nur Dinge anzunehmen, die auch wissenschaftlich erklärt werden können.

Wem nützt das?

Und wie weit sind wir mit der vorherrschenden Art, uns die Welt zu erklären, gekommen? Es gibt immer noch genug Menschen, die sich die Köpfe wegen nichts einschlagen, Kinder und Tiere, die verhungern, obwohl wir insgesamt genug zu essen auf dieser Erde haben und mehr als genug Menschen, die unglücklich sind. Wir sind die einzige Spezies, die systematisch ihren eigenen Lebensraum vernichtet. Wird es da nicht auch einmal Zeit, neue Denksysteme zu ergründen, die auf liebevolleren Grundsätzen basieren? Auch wenn diese nicht wissenschaftlich nachweisbare Entstehungsgeschichten haben? 

Ich fahre jetzt mal fort mit der Geschichte des Kurses: Thetford bestärkte Schucman darin, diese Stimme schriftlich festzuhalten. Diese Stimme, die Schucman den Kurs diktierte, wird Jesus zugeschrieben. Wie gesagt, ob du daran glauben möchtest oder nicht, ist wie immer dir überlassen. Mir geht es auch nicht darum, wer das Buch verfasst hat, sondern ob ich durch das Lesen und praktizieren der Lektionen etwas in meinem Leben verbessere und klarer sehe. Für mich ist die Antwort auf diese Frage ein sehr klares „ja“. 

Ein Kurs in Wundern FAQs #6: Was ist die Wirklichkeit?

Wirklich laut dem Kurs ist, dass wir alle eins sind, miteinander verbunden und unser Ursprung grenzenlose und bedingungslose Liebe ist. Diese Liebe kannst du GOTT nennen, musst du aber nicht. 

Wenn wir in der Lage sind, uns wieder an diesen Zustand der Liebe zu erinnern, den wir in jedem Menschen erkennen können, dann erleben wir den Himmel auf Erden. Wenn GOTTES Wille auf Erden geschieht heißt das, wir denken nur noch liebevolle Gedanken, denn GOTT steht für Liebe und Wille steht für unsere Gedanken. 

#7: Was ist das Ego?

Das Denksystem des Ego basiert auf Angst, Mangel und Angriff. Unser Ego will uns immer wieder einreden, dass andere schuldig sind. Das Ego, wie es im Kurs beschrieben wird, glaubt, dass wir voneinander getrennte Körper sind. Dein Ego hat dich jedes Mal fest im Griff, wenn du Angst hast und dadurch lieblos handelst. Es ist eine aktive Aufgabe, sich über diese lieblosen Gedanken, die wir alle haben, bewusst zu sein, damit du nicht den Fehler machst, aus diesem Denken heraus zu handeln. Denn wenn du aus diesem Denken handelst, dann ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass du auf die eine oder die andere Weise Leid für dich erzeugst. 

Unser Ego kann nicht überleben, wenn wir uns wieder daran erinnern, wer wir wirklich sind und deshalb versucht es mit aller Macht, uns daran zu hindern an eine Einheit zu glauben, die jenseits unserer Sinne und unserer menschlichen Existenz immer da ist. 

Unser Körper dient uns als Lerninstrument, welches wir abstreifen, wenn unsere Lernerfahrung auf dieser Erde abgeschlossen ist. Nicht mehr und nicht weniger. Immer wenn wir aus einer Angst heraus handeln, dann sind wir in unseren lieblosen Illusionen gefangen. Immer, wenn wir liebevoll denken und handeln, sind wir unser wahres Selbst.

P.S. Falls du mehr über den Kurs erfahren, aber nicht unbedingt den Kurs kaufen möchtest, dann würde ich dir Marianne Williamsons Buch „Die Rückkehr zur Liebe“ empfehlen.  Sonst gibt es natürlich Ein Kurs in Wundern auf Amazon zu erwerben. 

Sei das Licht
Peri

Erreiche dein nächstes Level

Gibt es auch etwas in deinem Leben, worüber du hinauswachsen möchtest? Denkst du darüber nach, dich coachen zu lassen, aber hast noch Fragen?

Dann lass uns sprechen!

Such dir deinen Termin für ein 30-minütiges Erstgespräch aus und wir reden unverbindlich über die Grenze, die dich derzeit am meisten zurückhält und finden zusammen erste Lösungsansätze. Ich freue mich auf dich! Deine Peri

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.