Ein Kurs in Wundern, Liebe, Radikale Liebe, Peri Soylu, happycoollove.de, happycoollove

Ein Kurs in Wundern: Radikale Liebe

Peri Soylu A Course in Miracles, ACIM, Ein Kurs in Wundern, Vergebung Kommentar

Langsam denke ich, dass ich meine Wunderwochen habe. Denn alles dreht sich in letzter Zeit bei mir nur noch um „Ein Kurs in Wundern“, so wie in dem heutigen Blogpost auch.  

Ich beginne heute mit einem radikalen Prinzip — radikal, weil es diametral entgegengesetzt ist zu dem, was wir zu denken gelernt haben darüber, wer und was wir wirklich sind: 

Ein Grundprinzip aus dem Kurs lautet, dass unsere ultimative Wahrheit nicht der menschliche Körper ist. Diese Idee ist nicht neu. Wir alle kennen das Prinzip der Seele, die unsterblich ist. Es ist nur so, dass wir oft denken, wir sind Menschen, die eine Seele (einen untersterblichen Teil in uns) haben. 

Der Kurs sagt aber, wir sind ein untersterblicher Teil (eine Seele), der einen Körper hat. Der unsterbliche Teil ist in uns, aber nicht von uns. Unser Körper ist wie ein Kleidungsstück. Unsere Geburt ist kein Anfang, sondern eine Fortsetzung und unser Tod ist kein Ende, sondern auch lediglich eine Fortsetzung unseres Lebens. 

Nur wenn du es schaffst, weg von deiner Überidentifikation mit deinem Körper zu kommen und dich wieder mit deinem Geist / deinem wahren Selbst identifizierst, ergeben die Prinzipien im Kurs einen wirklichen Sinn für dich. 

Wir können dieses Leben als wahllos empfinden oder wir können davon ausgehen, dass alles in unserem Leben einer übergeordneten Logik folgt. Es ist — wie immer — unsere Wahl. 

Es gibt eine Metaebene zu all dem, was auf menschlicher Ebene passiert. Das, was wir offensichtlich wahrnehmen und erleben ist nicht deine ultimative Wahrheit. Erst, wenn du diese Metaebene erreichst, kann eine Veränderung durch wirkliche Erkenntnis eintreffen. 

Radikale Liebe

Laut „Ein Kurs in Wundern“ ist ein Wunder eine Verschiebung deiner Wahrnehmung von Angst (zurück) zur Liebe.

Jedes Mal, wenn du bedingungslos liebst (z.B. gütig bist, hilfsbereit bist, ein lächeln schenkst, vergibst, aufmerksam bist etc.) , vollbringst du buchstäblich ein Wunder. Laut dem Kurs passieren Wunder natürlicherweise als ein Ausdruck von Liebe. Jeder Ausdruck von Liebe ist maximal. Jedes Mal, wenn du deine Liebe zurückhältst oder in jeder Art und Weise in der du Liebe zurückhältst, wendest du für dich ein Wunder ab, welches sonst hätte geschehen können. 

In jeder Art und Weise in der du Liebe von einer anderen Person in deinem Leben zurückhältst, sind da also viele Wunder, die nicht passiert sind. Da das Universum aber unendlich gütig ist, bewahrt es diese Wunder für dich auf bis du bereit bist, sie zu empfangen, so sagt der Kurs. 

Wem hast du noch nicht vergeben?

Vergebung ist deine Funktion hier auf der Erde. Vergebung hilft dir, dich von all den Illusionen zu befreien, die du gemacht hast, um deine wahre Identität zu verschleiern. Wenn dein Leben also nicht funktioniert, dann frage dich immer: „Wem habe ich noch nicht vergeben?“ Das ist nicht die Frage, die du dir normalerweise stellst, wenn etwas in deinem Leben nicht funktioniert. Vergebung ist dein Ticket in die Freiheit. Nicht zu vergeben und lieblos zu sein ist vor allem schädlich für dich selbst.

Oft zeigt sich deine Unfähigkeit zu vergeben in vielen kleinen Dingen in deinem Leben. Vielleicht bist du einfach nicht in der Lage, dich selbst weniger ernst zu nehmen und dir einfach zu sagen: „Schwamm drüber, es gibt echt Schlimmeres im Leben.“

Manchmal ist es aber wirklich nicht einfach zu vergeben. Jemand hat dich betrogen, hat dich misshandelt oder dich auf irgendeine andere Weise verletzt. Es gibt keinen Zweifel, dass es Fälle gibt, wo es schwer fällt zu vergeben.

Aber sei dir dessen bewusst, dass Vergebung dein Ticket raus aus deinem Schmerz ist. Vergebung hat die Macht, dich aus deiner alten Geschichte zu befreien. Ein Kurs in Wundern möchte, dass du über diese Ereignisse wächst. Denn deine Geschichte endet nicht mit dem Schmerz, sondern mit dem Part, wo du über die schmerzlichen Ereignisse hinauswächst. 

Es geht nicht darum, dass du etwas leugnest

Es geht darum, dass du durch das Ereignis hindurchschaust und dadurch dem Ereignis absprichst, Macht über dich zu haben. Es geht nicht darum, zu leugnen, dass dir etwas weh getan hat. Sondern darum, dass du die Idee loslässt, dass ein anderer Mensch und was sie / er getan hat für immer einen Einfluss darauf hat, wer du bist und wie du dich fühlst.

Je mehr du dich mit dem, was passiert ist identifizierst, desto größer ist die Macht, die diese Sache über dich hat. Gib keinem anderen Menschen so viel Macht über dich. Immer wenn du nicht vergibst, passiert genau das. Ein anderer Mensch hat Macht über dich und wie du dich fühlst, weil du es zulässt. 

In allen Fällen, wo es nicht einfach ist zu vergeben, sei dir darüber bewusst, dass du nicht allein bist und Hilfe hast. Aber deine guten Intentionen sind nicht genug. Deine ehrliche Bereitschaft, es anders sehen zu wollen ist, was du benötigst. 

Die Fragen der radikalen Liebe

Was denkst du über diese Person, was du aus Sicht der radikalen Liebe über diese Person nicht denken würdest? Wie kannst du die Person mit Hilfe von radikaler Liebe und Vergebung anders sehen? Sei bereit —Achtung! Wieder ein radikaler Gedankenumschwung — die Unschuld (den unsterblichen Teil, die Metaebene) in dieser Person zu sehen. Das kannst du nur, wenn du die menschliche und offensichtliche Geschichte verlässt bzw. nicht die Schuld in der anderen Person suchst, sondern zu dir zurückkehrst. 

Wenn du bis hierhin mit dem Lesen durchgehalten hast: danke dafür! Willst du diesen Blogpost einfach als Nonsens abtun? Dann frag dich vor allem das hier: „Wie gut hat meine Art und Weise mein Leben zu leben und meine Überidentifikation mit meinem Körper und meinen Geschichten bis dato für mich funktioniert?“ Radikale Ehrlichkeit wirkt befreiend. 

Bücher, die ich in diesem Post erwähnt habe oder die zum Thema passen: 

Sei das Licht
Peri

P.S. Gibt es auch etwas in deinem Leben, worüber du hinauswachsen möchtest? Denkst du darüber nach, dich individuell coachen zu lassen?

Dann lass uns sprechen!

Such dir deinen Termin für ein 30-minütiges Beratungsgespräch aus und wir reden unverbindlich über die Grenze, die dich derzeit am meisten zurückhält. Ich freue mich auf dich!

P.P.S. Sharing is caring: Dieser Post ist mit viel Liebe und Herzblut entstanden. Wenn er dich inspiriert hat, dann teile deine Aha-Erlebnisse, hinterlass mir ein Kommentar oder like diesen Artikel. Danke.
Deine Peri

Bemerkungen 2

  1. Sehr beleuchtende Beiträge.
    Sehr gut und verständlich erklärt, jetzt weiss ich was wirkliche Vergebung bedeutet.
    Danke herzlich dafür.🙏❤

    1. Post
      Author

      Guten Morgen Arzu,
      danke für dein Feedback. Ich freue mich wirklich sehr, dass dir der Beitrag geholfen hat. Sende dir ganz viel Licht und wünsche dir einen wundervollen Start in die neue Woche
      Peri

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.