Peri Soylu, Life Coach, Was ist ein Life Coach?, happycoollovede, Life Coach Hamburg, Life Coach Skype

Welcher Life Coach passt zu mir? 6 Tipps und 1 Achtung

Peri Life Coach, Life Coach Hamburg Kommentar

Was ist ein Life Coach eigentlich und wann kann dir Life Coaching helfen? Hast du auch öfter dieses unbestimmte Gefühl, dass du etwas in deinem Leben verändern willst, aber du kannst für dich noch nicht ganz erfassen, was es ist und wie du es angehst?

Alle Selbsthilfebücher bringen dich derzeit nicht weiter und auch wenn die Seminare, die du besuchst, gut sind. Nach der Veranstaltung fehlt dir einfach die Motivation, das Gelernte für dich individuell anzupassen, um es in die Tat umsetzen zu können? Eigentlich ist nach außen hin ja auch alles gut in deinem Leben. Dennoch bist du irgendwie nicht ganz zufrieden, weil du denkst, dass das, was du lebst, nicht alles sein kann.

Vielleicht gibt es aber auch etwas wirklich Konkretes, was du in deinem Leben verändern willst. Doch was du auch tust und wie du es tust, du steckst einfach fest und kommst mit deinen eigenen Ideen und Ansätzen nicht mehr voran.

Genau das sind die Momente in denen dich ein Life Coach unterstützen kann.

BRAUCHST DU WIRKLICH EINEN LIFE COACH?

Ob es um zwischenmenschliche Beziehungen, finanzielle Themen, deine Gesundheit oder deine Karriere, Potenzialentfaltung, Bewerbungstraining, Entscheidungen, Ziele definieren, Selbstmanagement, Kommunikation, Konfliktmanagement, Krisenmanagement, Lebensberatung, Überwinden von Mustern, Feedback erfahren, Zeitmanagement, Selbstbewusstsein steigern, Motivation erhöhen oder um mehr Verständnis für sich und seine Handlungen entwickeln etc. geht. Es gibt viele Themen, die du dir mit Hilfe von einem Life Coach ansehen kannst.

Denn immer, wenn du das Gefühl hast, dass etwas bei dir aus dem Gleichgewicht ist und es dich unsicher und unzufrieden macht oder immer, wenn du eine Herausforderung angehen willst, aber allein einfach nicht mehr weiterkommst, kannst du dich fragen, ob du die professionelle Hilfe eines Life Coachs mit einbeziehen möchtest.

Mit einem Life Coach an deiner Seite kannst du dich aus diesen Tiefpunkten befreien, neue Lösungen formulieren, dich besser verstehen lernen, reflektieren, einen Menschen an deiner Seite haben, der dich ohne Urteil auf deinem Weg begleitet und dich dabei unterstützt, deine Ziele zu erreichen.

WAS BIST DU? LIFE COACH?

Diese Fragen bekomme ich regelmäßig. Es ist eine berechtigte Frage, denn schließlich investierst du deine Zeit und dein Geld in ein Coaching.

Ich sehe meine Aufgabe darin, Menschen einen sicheren Rahmen dafür zu bieten, sich in kritischen Momenten selber tiefer zu durchleuchten. Es geht mir darum, dass du dich besser verstehst, deine Muster erkennst und mehr Verständnis für dich entwickelst. Zudem geht es auch darum, neue Lösungswege für dich zu sehen sowie klare Ziele für dich zu definieren und diese zu erreichen. Natürlich kann durch ein Coaching auch noch so viel mehr passieren.

Life Coaching ist immer Lösungsorientiert und generell in deine Zukunft, in der du einen bestimmten Wunschzustand erreichen willst, ausgerichtet. Der Coach hilft dir, ein Rahmen zu schaffen, indem du dich sicher fühlst und dir vielleicht auch mal deine Ängste bewusst machst, die dir im Weg stehen.

Coachings sollten generell immer ein messbares Ziel beinhalten. Coaching-Einheiten sind unterschiedlich lang (meist zwischen 60 und 90 Minuten) und variieren in der Gestaltung.

LIFE COACH IST NICHT GLEICH LIFE COACH

Der Begriff (Life) Coach ist in Deutschland derzeit nicht geschützt. Das birgt Potenzial für Verwirrungen und bestimmt auch für schlechte Erfahrungen mit dem ein oder anderem Coaching-Angebot. Denn jeder, der in Deutschland möchte, kann sich Coach nennen. Gut ist, wenn der Coach eine umfassende Coaching-Ausbildung über einen längeren Zeitraum mit vielen Unterrichtseinheiten absolviert hat und sich darüber hinaus immerzu fortbildet.

Wenn du dich derzeit mit der Frage auseinandersetzt, ob dich ein Coaching mit deiner Fragestellung weiterbringen könnte: Vergleiche die Angebote, vergleiche die Ausbildungen und die Erfahrung der Anbieter, die für dich in Frage kommen. Frage dich bei deiner Recherche: Klingt das alles plausibel und vertrauensvoll für mich? Was sagt mir mein Gefühl? Kann ich ein Vorgespräch mit dem Coach führen? Wie geht es mir nach dem Telefonat?

Fakt ist: Es ist deine Zeit und dein Geld, das du investierst. Eine gute Recherche ist das Mindeste, was du dafür vorab investieren solltest.

Hier habe ich einige Aspekte zusammengetragen auf die du achten kannst, wenn du auf der Suche nach einem Life Coach bist. Trotzdem gibt es hier kein richtig oder falsch. Du entscheidest, welche Kriterien für dich wichtig sind. Die Liste ist bestimmt nicht komplett. Deshalb ergänze sie um die Dinge, die dir noch wichtig sein könnten und lasse die Dinge weg, die ich nenne, die dir aber nichts bedeuten.

#1 SPEZIALISIERUNG ODER LIEBER NICHT? & #2 STIMMT DIE CHEMIE?

#1 Viele Life Coaches spezialisieren sich auf ein bestimmtes Thema, wie z.B. Beziehungen oder aber auch auf eine bestimmte Zielgruppe, wie z.B. Frauen, die sich selbstständig machen möchten. Es liegt an dir, dich zu hinterfragen, ob eine Spezialisierung für dich ausschlaggebend ist. Gleichmaßen wichtig ist aus meiner Sicht aber auch, ob du denkst und davon überzeugt bist, dass der Coach in Frage deine derzeitige Herausforderung professionell und kompetent begleiten kann.

#2 Wie bereits erwähnt, bieten viele Coaches ein kostenloses und unverbindliches Erstgespräch an. Nimm dieses Angebot unbedingt in Anspruch. So kannst du auch gleich einen weiteren sehr wichtigen Aspekt für dich abklopfen: Ob die Chemie zwischen dir und dem Life Coach stimmt. Frage erste Fragen, beobachte die Antwort und wie du dich während und nach dem Gespräch fühlst.

Es ist immer deine Entscheidung — auch wenn alle Qualifikationen stimmen und auch wenn deine beste Freundin dir vielleicht den Coach empfohlen hat und für sie alles super war — ob die Atmosphäre für dich stimmig ist.

Es geht im Zweifel um Themen, die dich sehr bewegen. Wenn du kein Vertrauen zu deinem Gegenüber aufbauen kannst — und das sagt rein gar nichts über das Können und die Professionalität des Life Coachs aus — dann verschwendest du Zeit und Geld. Diese Ebene des Vertrauens muss da sein. Die hast du mit jemandem oder nicht.

Wenn die Person dir sympathisch ist, kannst du authentisch sein und dich öffnen, was für den Coaching-Prozess wichtig ist. Wenn nicht, dann nicht. Höre da einfach auf dich. Es ist okay, sich einen anderen Life Coach zu suchen, falls du das Gefühl hast, dass es für dich einfach nicht ganz stimmt.

Der Coach sollte in der Lage sein, dir zu erklären, wie er arbeitet und auch welche Methoden zum Einsatz kommen. Wenn du — aus deiner Sicht überzogene Versprechungen hörst — würde ich persönlich das Weite suchen. Du solltest nach dem Gespräch wissen, was du von der Zusammenarbeit erwarten kannst.

#3 DIE EIGENE EINSTELLUNG & #4 QUALFIKATIONEN DES LIFE COACHS

#3 Der beste Life Coach der Welt mit den besten Methoden, mit exzellentem Vermögen dir zuzuhören, mit überzeugenden Referenzen und beeindruckendsten Testimonials und — um die Messlatte ganz hoch zu hängen — mit jahrelanger Berufserfahrung, wird dir nichts bringen, wenn eine richtige Einstellung zum Prozess fehlt.

Was meine ich mit der richtigen Einstellung zum Prozess? Ich meine das: Bist du wirklich bereit, dich zu verändern?

Hast du eine Idee davon oder möchtest du zusammen mit deinem Coach sehen, wie diese Veränderungen dein Leben und dein Umfeld beeinflussen werden? Bist du bereit, Verantwortung für dich und dein Leben zu übernehmen? Für deine jetzige Situation? Bist du bereit, Schritte einzuleiten, die dich näher an dein Ziel bringen? Oder ist das alles nur eine neue Art von Entertainment für dich?

Wenn du nicht bereit bist, dann verschwende deine Zeit und dein Geld nicht in ein Coaching. Vielleicht kommt der Zeitpunkt, wo du es anders siehst, vielleicht auch nicht. Aber solange du nicht bereit bist, lass es lieber bleiben.

#4 Die Stiftung Warentest hast sich vor einigen Jahren damit auseinandergesetzt, was eine solide Einstiegsausbildung für einen Coach beinhalten sollte. Denn in Deutschland gibt es keinen Standard, den der Gesetzgeber vorgibt und der von jedem Coach erfüllt werden muss bevor er sich Coach nennen darf. So spricht Stiftung Warentest z.B. die Empfehlung aus, dass eine Grundausbildung mind. 250 Zeitstunden (Präsenzzeit) beinhalten sollte.

Es gibt zudem auch Verbände, die sich mit Qualitätsstandards einer Coaching-Ausbildung auseinander gesetzt haben und ihre Mitglieder nach diesen festgelegten Standards zertifizieren.

#5 ERFAHRUNG DES COACHS & #6 TESTIMONIALS

#5 Welche Berufserfahrung bringt der Life Coach mit? Verfügt er über Berufserfahrung aus verwandten Feldern wie z.B. Beratung? Wie viele Jahre ist er schon in der Branche tätig? Das sind weitere interessante Fragen, die du dir stellen könntest.

#6 Mund-zu-Mund-Proganda ist wohl die beste Werbung — egal, um welche Branche es sich dabei handelt. Schau also, ob es Bewertungen bzw. Kundenstimmen gibt, die dich davon überzeugen, dass dir die Arbeit und der Ansatz des Coachs gefallen.

ACHTUNG: LIFE COACHING IST KEIN ERSATZ FÜR EINE THERAPIE

Ein Life Coach sollte immer wissen, wann du gut in einem Coaching aufgehoben bist oder es besser wäre, dich an einen Therapeuten weiterzuempfehlen. Obwohl es in der Therapie und im Life Coaching einige Überschneidungen gibt (z.B. Vertrauensbasis, Kommunikationsfähigkeit und zuhören können), gibt es vor allem auch gravierende Unterschiede.

Therapeuten verfügen über eine formale Ausbildung (Studium und therapeutische Ausbildung mit verschiedenen Schwerpunkten). In der Therapie geht es meist darum, Störungen zu benennen sowie die Vergangenheit und das Problem zu analysieren. Therapie kann auch in nicht ganz freiwilligen Kontexten stattfinden. Ein Therapeut teilt psychische und Verhaltensstörungen nach ICD-10 ein. Die Kosten für die Therapie übernehmen generell die Krankenkassen.

Im Coaching hingegen geht es um Lösungsorientierte Ansätze, die in die Zukunft blicken. Coaching will Potenziale ausschöpfen, Hindernisse auf dem Weg zum Ziel erkennen und diese überwinden, damit ein gewünschtes Ziel erreicht werden kann. Life Coaching ist generell eine freiwillige Angelegenheit. Life Coaching ist eine professionelle und individuelle Begleitung, die stattfindet, wenn es eine persönliche Unzufriedenheit mit einer Situation für den Coachee gibt. Das Selbstmanagement des Klienten ist intakt und die Führung des Prozesses liegt klar beim Klienten. Die Kosten für ein freiwilliges Coaching werden privat getragen.

Sei das Licht
Peri

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.