Gebete sind Wunder, happycoollove Podcast, Peri Soylu

#178 Gebete sind das Medium der Wunder

Peri Soylu Kommentar

happycoollove Podcast: Dein Podcast für mehr Lebenssinn, Bewusstsein und Klarheit
happycoollove Podcast: Dein Podcast für mehr Lebenssinn, Bewusstsein und Klarheit
#178 Gebete sind das Medium der Wunder
/

„Ein Wunder geht niemals verloren.“
- EIN KURS IN WUNDERN, T-1.I.45:1

Bereits in der letzten Folge vom happycoollove Podcast habe ich mit dir darüber gesprochen, wie wichtig mir Gebete geworden sind, um im direkten Austausch mit GOTT — mit der liebevollen Quelle, die uns erschaffen hat — zu sein. Gefühlt bete ich ständig. Ich bete am Morgen — direkt nach meiner Meditation, ich bete im laufe des Tages und ich bete bevor ich die Augen schließe, um mich für den Tag zu bedanken. 

Ein Kurs in Wundern  sagt, dass GOTT mit dir geht, wohin auch immer du gehst, weil er dich nicht verlassen kann. Du bist eine Idee in seinem Geist und Ideen verlassen ihre Quelle nicht. Er verweilt in dir. Gebete sind deine natürliche Kommunikation mit ihm und nicht nur etwas, was wir sprechen, wenn wir — in verzweifelten Momenten — um Hilfe bitten. Gebete binden dich wieder an die Wahrheit an. Sie sind ein Medium für Wunder, sagt uns EKIW.

Gebete sind da, um Liebe zu empfangen

Der  happycoollove Podcast entsteht mit viel Liebe und großem Zeiteinsatz. Wenn du magst, was du hier hörst, dann lass doch gleich etwas von deiner Wertschätzung hier. Danke für deine Unterstützung:

„Ein Kurs in Wundern“ sagt uns außerdem, dass Gebete dazu da sind, um Liebe zu empfangen. Ich glaube, manchmal sind wir noch zu sehr in diesem Modus, dass Gebete dazu dienen, um etwas zu erbitten, was uns fehlt. Auch wenn das legitime Gebete sind, sind es dennoch keine Gebete, die zum Ausdruck bringen, dass du den Illusionen des Ego keine Bedeutung mehr schenkst. Denn in Wahrheit bist du ganz und hast alles.

Und dann habe ich wieder das Gefühl, dass „Ein Kurs in Wundern“ uns auf etwas spannendes aufmerksam macht. Wie eben bereits gesagt, sprechen wir oft Gebete, in denen wir GOTT um etwas bitten — und dann gibt es Gebete, wo wir in Kommunion mit GOTT sind. Denn das Werk sagt uns, dass Gebete im Grunde immer eine Bekräftigung der Erkenntnis sind und nicht von Wahrnehmung abhängen. Wie EKIW uns Wahrnehmung und Erkenntnis erklärt, das haben wir uns zusammen in Folge #175 bereits angesehen. Wenn Gebete als Bekräftigung der Erkenntnis gesprochen werden, rufen sie eine Offenbarung hervor. 

Gebete rufen diese heiligen Momente hervor, wo wir uns mit GOTT im Geist klar verbunden fühlen. Wir sind dort, wo wir Gedanken denken, die wir nur mit GOTT denken können. Zur Erinnerung: Gott ist Liebe und Kommunion im Sinne von EKIW ist, dass wir einen Geistes mit GOTTES Geist sind. Sprich, dass wir uns wieder im Bewusstsein der Wahrheit, des Ur-Seins, dass wir alle ein Geist sind, bewegen.

Dein innerer Altar

Ich habe hier schon oft mit dir über Zufälle gesprochen. Vor allem darüber, dass ich noch nie an Zufälle geglaubt habe — lang bevor ich EKIW gelesen habe. Auch EKIW sagt uns, dass es keine Zufälle gibt. Dem Thema hab ich übrigens auch schon eine happycoollove Podcast-Folge gewidmet. Somit ist es für mich auch kein Zufall, dass diese Folge #178 vom happycoollove Podcast ausgerechnet auf den 22.02.2022 fällt. Dieser Tag, den viele sehr lichtvolle Menschen als eine Art energetische Wende empfinden. Ich fühle also irgendwie den Ruf, dich auf dieses Datum hinzuweisen und möchte dir gern in dieser Folge ein Gebet an die Hand geben, welches du für diesen Tag nutzen kannst. 

Heißt es nun, dass an diesem Tag etwas auffälliges oder weltbewegendes passieren muss? Nein, das heißt es nicht. Ich glaube, wir werden erst — wie mit so vielen auffälligen Daten — im Nachhinein bemerken, was dieser Tag zu bedeuten hatte. Dennoch werde ich diesen Tag der Meditation und dem Gebet widmen — und vielleicht machst du das ja auch auf die ein oder andere, vor allem auf deine, Weise. Gebete und Meditation klären unseren inneren Altar, wo GOTT in dir verweilt. Du bist ein heiliges Kind GOTTES. Das ist wer du bist. Lass nichts, was dieser Tatsache nicht würdig ist, heute an dich heran. Nutze diesen Tag, um dir das immer wieder zu sagen: „Der Irrsinn des Ego ist meiner nicht würdig. Ich bin ein heiliges Kind GOTTES.“

Würdevoll leben

In einer Welt, in der du alles sein kannst, sei gütig (hab ich mal irgendwo gelesen) und bleib wach für das, was du in Wahrheit bist (hab ich grad hinzugefügt). Ich glaube, das ist wohl unsere große Aufgabe, gütig, klar und ruhig zu sein. GOTT ist die Stärke, die uns genau diese Gaben gibt. Nochmal: Heiß nur das Willkommen, was deiner wahren Natur würdig ist. 

Ich möchte hier noch ein Gebet mit dir teilen, welches ich vor Kurzem aufgeschrieben habe. Du wirst sehen, dass meine Gebete sehr einer Unterhaltung ähneln. Das ist, wie ich bete. Keiner kann mir vorschreiben, was Gebete für mich sind und wie ich mit GOTT in Kommunikation bin. Das gehört ganz mir und spiegelt wieder, wie ich GOTT wahrnehme. Und auch du darfst es so halten. GOTT macht sich nichts aus Räucherstäbchen oder Kerzen, obwohl ich mir schon etwas aus diesen Dingen mache. Er macht sich nur etwas daraus, ob du dich aufrichtig an ihn erinnern willst — aus dem Herzen heraus. 

Vielleicht kann dieses Gebet dir am 22.02.2022 dienlich sein. Vielleicht dient es dir als Inspiration, dein eigenes Gebet für den 22.02.2022 zu formulieren. Wie dem auch sei, ich hoffe, du findest einen Moment an diesem Tag, um deinen Geist — deinen inneren Altar — auf das auszurichten, was wirklich zählt: Die Liebe, die du in Wahrheit bist und die jeder andere, der vermeintlich ein Körper ist, in Wahrheit auch ist. 

Gebet: Der andere Weg

Lieber Gott, 

heute treffe ich erneut meine Wahl, wie ich diese Welt wahrnehmen möchte. Meine Wahrnehmung kann meiner Liebe oder meiner Angst unterworfen sein. Ich kann eine Welt voller Wunder, Güte und Liebe wahrnehmen oder eine Welt, die unsicher ist und mich beängstigt. 

Meine Einstellung den Dingen gegenüber, macht meine eigene Hölle oder kreiert den Himmel. Ich wähle also heute, mich an meine innere Wahrheit, an Dich und an die Essenz meines Seins sowie die Essenz eines jeden zu erinnern. Ich erinnere mich heute daran, dass wir vollkommen, gut, unschuldig und rein sind. 

Ich wähle heute, eine Welt zu sehen, der vergeben, anstelle einer Welt, die grau und gnadenlos ist. Ich wähle in diesem Moment, zu Dir zurückzukehren. Ich möchte mit Dir im heiligen Moment verweilen. In diesem klaren Bewusstsein enthüllt sich mir eine sanfte Welt, die mir voller Wunder und Möglichkeiten offen steht.

Diese Wahl ist immer die meine. Egal, wie sehr mich die Welt etwas anderes lehren möchte: Meine Bereitschaft, einen anderen Weg zu gehen, ist der einzige Unterschied zwischen Wundern jetzt und den Wunden aus meiner Vergangenheit, die mich festhalten und mich blind für die Liebe machen, die überall ist. Lass mich heute erneut beginnen. Danke für deine Gaben an mich, danke für dieses Leben, danke für diesen Tag, danke für alles was ist und alles was nicht ist. Danke für diesen Moment und dein Vertrauen in mich. 

Es gibt einen anderen, einen friedlichen und hoffnungsvollen Weg, den ich jetzt mit Dir gehen will. Zeig mir, wie du siehst, sag mir, was du sagen würdest und lass mich nur tun, was der Liebe würdig ist. 

Und so ist es — Amen
Deine Peri

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.