Liebe muss, Ein Kurs in Wundern, happycoollove Podcast, Peri Soylu

#169 Liebe muss sein – EKIW

Peri Soylu Kommentar

happycoollove Podcast: Dein Podcast für mehr Lebenssinn, Bewusstsein und Klarheit
happycoollove Podcast: Dein Podcast für mehr Lebenssinn, Bewusstsein und Klarheit
#169 Liebe muss sein - EKIW
/

„Lehre nur Liebe, weil du nur Liebe bist.“
- EIN KURS IN WUNDERN, T-6.I.13:2

Nur die Wahrheit ist wahr, alles andere ist belanglos, lehrt uns “Ein Kurs in Wundern“. Wenn die Wahrheit Liebe ist, dann ist alles andere, was nicht Liebe ist, belanglos. Und für mich bedeutet es dann auch, dass nur Liebe existiert und somit nur Liebe sein muss. Auch wenn wir uns auf den Kopf stellen und das Ego denkt, es kann sich dieser Wahrheit entziehen. Es wird nicht klappen. Die Liebe muss sein. Denn entweder ist die Liebe unsere wahre Natur oder das Ego hat recht. Und wenn das Ego recht hat, dann muss Schmerz wahr sein.

Die Dinge sind gar nicht so kompliziert, wenn man sich nur mal kurz hinsetzt und auf die Metaebene blickt: Liebe muss sein, weil sie wahr ist. Egal, ob wir uns dazu entschließen, die Macht unseres Geistes für die Angst einzusetzen oder nicht. Das interessiert die Liebe wenig. Denn sie muss sein und sie ist es ewiglich, da auch Zeit nur eine Illusion ist. Ist jetzt die Frage, wie du Zeit nutzt, um selbst auch bei dieser Erkenntnis bzw. Offenbarung anzukommen. Denn Liebe kennt keinen Zwang. 

Das Ende der Dualität

Gefällt dir, was du beim happycoollove Podcast hörst? Dann  überschütte auch du den Podcast mit ganz viel happy, cool und love:

Es gibt so Momente im Leben, da erfasst du etwas nicht nur einfach mit dem Verstand, sondern es fühlt sich wahr im Herzen an — egal, wie lange dieser Moment anhält. Für mich ist das immer ein Zeichen, dass ich etwas erkannt habe, was vorher für mich vielleicht erst nur Theorie war. Es ist der natürliche Weg, wenn du dran bleibst und weißt, dass es einen anderen Weg gibt — vom Kopf in dein Herz. Dass es in Wahrheit keine Dualität gibt, ist so eine Sache, die mir letzte Woche so ins Herz gesackt ist, dass ich für einen Moment nur Stille vernommen habe. 

Diese Idee von richtig und falsch haben wir im Ego erfunden. Die laute Welt, die wir im Außen wahrnehmen, haben wir im Ego erfunden. Das, was wir derzeit leben, ist nicht GOTTES Werk, sondern unser kollektives Ego-Werk. Wir glauben noch viel zu oft an die Dualität, aber im absoluten Sinne ist sie nichtig. Und wenn wir daran festhalten, dass wir wissen, was besser für jeden einzelnen ist (weil wir denken zu wissen, was richtig oder falsch ist), und die anderen sich dann nicht so verhalten, wie wir es für richtig halten, dann sind wir verärgert und greifen an.

Lektion #347 im Übungsbuch erinnert uns dann hieran: „Ärger muss von Urteil kommen. Urteil ist die Waffe, die ich gegen mich verwende, um das Wunder von mir fern zu halten.“ Wir erinnern uns, dass ein Wunder lediglich dein Perspektivwechsel von der Angst zurück zur liebevollen Sichtweise ist. Das heißt, jedes Mal, wenn du verurteilst, dann kannst du das Wunder, welches dir GOTT anstelle dem Ärger geben kann, nicht annehmen. Du ziehst deine Energie aus dieser dualen Welt aus Eigennutz. 

Ärger dient dem Ego

Die Erlösung ist das Annehmen, dass wir — auf eine absoluten Ebene — alle ein Bewusstsein sind. Egal, wie uns das Ego Glauben machen will, dass wir getrennt voneinander sind und dass diese duale Welt die Wahrheit ist. Sie ist es nicht. Je weniger du deine Energie damit verschwendest, dich über etwas im Außen zu ärgern, weil es anders funktioniert, als du es für richtig erachtest und je mehr du vertraust, dass es in Wahrheit kein richtig oder falsch gibt, desto eher wirst du deinen LEHRER (den heiligen Geist) hören. Der heilige Geist antwortet dir immer, befiehlt dir dennoch nichts. Das Ego spricht immer zuerst und ist dabei sehr, sehr laut. Es bedarf also schon deiner Bereitschaft, still zuzuhören, um deinen LEHRER zu vernehmen. 

Ich weiß, dass es manchmal eine Herausforderung sein kann zu verstehen, ob jetzt dein innerer Lehrer mit dir spricht oder vielleicht doch das Ego. So viel sei gesagt, was von GOTT kommt, triezt dich nicht, setzt dich nicht unter Druck, quält dich nicht, entwertet dich nicht, droht dir nicht, kritisiert dich nicht, belügt dich nicht, verwirrt dich nicht und trennt dich nicht von den anderen, die als Gefahr eingestuft werden. Nur das Ego tut diese Dinge. Egal, ob es dein Ego ist oder das Ego eines anderen, welches angreift. Sei bitte achtsam, denn wenn ein anderes Ego dich angreift und du es deshalb verurteilst, gibst du dieser Ego-Illusion eine Macht, die sie nicht zu haben braucht und erhältst sie damit am Leben. Dadurch, dass du dich in der Illusion verstrickst und in dieser Dualität, versäumst du es, dem Wunder, welches genauso gut sein kann, einzuladen. Und nur hier liegt der Ausweg aus der Dualität und dem Angsttraum des Ego.

Was wäre wenn...

Manchmal lasse ich mich auf ein Gedankenexperiment ein. Ich frage mich, was wäre, wenn es zwar auf menschlicher Ebene alles sehr, sehr düster scheint, aber auf einer höheren Ebene dennoch alles stimmig ist, da es keine Zufälle gibt? Könnte ich dann aufhören, eine Welt der Gegensätze energetisch zu befeuern, weil ich weder für die eine noch für die andere Seite bin? Ich bin für GOTTES Frieden und dieser transzendiert die Dualität der menschlichen Ebene und des Ego. 

Die einzige Weise, wie wir GOTTES Frieden erreichen ist, wenn wir aufhören zu urteilen darüber, was wer, wann, wie tut — und jeden Bruder segnen. Ja, wirklich jeden. Kann es sein, dass diese Dunkelheit ist, damit wir sehen, wie hell wir leuchten, wenn es wirklich darauf ankommt? Und wie teilst du das, was dir GOTT (die Liebe) gegeben hat? Vielleicht indem du dir sagst, dass Liebe sein muss, wenn es GOTT gibt. Kannst du den jetzigen Moment einfach annehmen, so wie er ist und dann dich gen Frieden ausrichten? Denn die einzige Weise, wie du dienlich bist, ist, wenn du dein Bewusstsein auf eine höhere Frequenz bringst — und Urteil, Angriff oder Angst ist keine hohe Frequenz. Egal, in wessen Namen du sie anwendest. 

Ich bin tatsächlich sehr, sehr fest davon überzeugt, dass die Antwort, die der Heilige Geist non-stop für uns bereithält — wir aber nicht immer hören, wenn unsere Angst lauter ist — genau darauf zeigt: Nur in der Liebe, nur im Frieden, nur in der Akzeptanz, nur im Vertrauen werden wir eine gute, nachhaltige und wahrlich gerechte Lösung erlangen. Lass dich nicht vom Ego in die Irre führen. Alles, was sich in deinem Herzen nicht gut anfühlt, hält einen Hinweis für dich bereit, den du nicht ignorieren solltest. Sprich dein Gebet, meditiere täglich, vertraue deinen Brüdern und erinnere dich daran, dass die einzige Antwort auf alles immer Liebe lautet — egal, wie kitschig das nun für manche von uns klingen mag. 

Nur Liebe ist die Antwort
Deine Peri

Bemerkungen 3

    1. Post
      Author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert