Eltern, Ein Kurs in Wundern, happycoollove Podcast, Peri Soylu

#146 Ehre deine Eltern – EKIW

Peri Soylu Kommentar

happycoollove Podcast: Dein Podcast für mehr Lebenssinn, Bewusstsein und Klarheit
happycoollove Podcast: Dein Podcast für mehr Lebenssinn, Bewusstsein und Klarheit
#146 Ehre deine Eltern - EKIW
/

„Diejenigen, die einander begegnen sollen, werden einander begegnen, weil sie gemeinsam das Potential für eine heilige Beziehung haben. Sie sind füreinander bereit.“
- EIN KURS IN WUNDERN, H-3.1:8

Ehre deine Eltern. Der ein oder andere wird beim Lesen dieses Satzes grad zusammenzucken. Und dann kommt es darauf an, wie du diese Worte interpretierst. Ein Kurs in Wundern“ sagt, dass das Ziel jeder Beziehung ist, eine heilige Beziehung zu sein. Da gibt es keine Ausnahmen — auch nicht die Beziehung zu deinen Eltern. 

Die Eltern-Kind-Beziehung ist wohl für uns alle eine der Interessantesten und — manchmal auch — Herausforderndsten, die wir in unserem Leben haben. Genau darüber wollen wir heute in Folge 146 vom happycoollove Podcast sprechen. Vor allem, weil es für viele von uns auch eine große Aufgabe ist, unseren Eltern zu vergeben. Im Coaching beobachte ich oft, dass wir am meisten genau damit hadern, unseren Eltern oder uns selbst zu vergeben. Und beides ist nötig, wenn wir nachhaltigen inneren Frieden für uns beanspruchen möchten.

Verstehe, wer deine Eltern sind

STEIGERE JETZT DEINE DANKBARKEIT

Meditiere mit Hilfe dieser geführten Meditation zum Thema Dankbarkeit und erhöhe deine Energie, deine Freude und dein Vermögen, mehr Dinge wahrzunehmen, die dich mit Wertschätzung erfüllen. Jetzt im happycoollove-Shop direkt downloaden.

Dankbarkeitsmeditation, Dankbarkeit, dankbar, gefuehrte Meditation für Dankbarkeit

Ich glaube wirklich, dass die Bibel viel Gutes für uns bereithält, wenn wir das Ego ausschalten und unser wahres Bewusstsein die Nachrichten des Werkes interpretieren bzw. verstehen lassen. So ist es auch mit dem Gebot „Ehre deine Eltern“. Für mich bedeutet dies vor allem, verstehe sie. Verstehe, wer deine Eltern (und damit auch deine Ahnen) sind, was sie geprägt hat, welche Wunden sie haben und was ihre Version der Wahrheit ist. Das hilft dir, dich selbst besser zu verstehen und zu klären. Du verstehst zudem, welche Illusionen sie dir mitgegeben haben. Meist werden Wunden einfach ungefiltert weitergereicht — bis jemand in der Kette anfängt zu hinterfragen. Die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass du in deiner Familie wohl diese Aufgabe hast, weil du jetzt diese Zeilen liest. 

Ich weiß, dass es manchmal nervt zu verstehen, dass du die Aufgabe hast, Verantwortung für diese Wunden deiner Seelenfamilie zu übernehmen. Und dann kommt bestimmt auch der Moment, in dem du dich fragst, warum du diese Aufgabe hast. Ganz einfach, weil du es kannst. Wenn jemand vor dir die Aufgabe hätte lösen können, diese Illusionen des Ego abzulegen, dann wäre es so passiert. Es gibt keine Zufälle in der Erlösung. 

Lebst du in deiner Vergangenheit?

Ich erlebe es öfter, dass Menschen sich in diesem Moment Glück verwehren, weil sie denken, dass in ihrer Kindheit etwas schief gelaufen ist — was in der Verantwortung ihrer Eltern oder Erziehungsberechtigten liegt. Deshalb können sie heute, im Hier und Jetzt, nicht glücklich sein.  Sei achtsam mit dieser Argumentationskette.

Die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass du in deiner Vergangenheit lebst und Menschen verantwortlich für Dinge machst, die längst vorbei sind. Die einzige Person, die sich jetzt unglücklich macht, bist du. Denn deine Eltern sind höchstwahrscheinlich gar nicht mehr aktiv in deine Entscheidungen involviert, weil du längst nicht mehr mit ihnen lebst. Du involvierst sie aber dennoch, indem du alte Geschichten in deinem Geist über das, was schief gelaufen ist, am leben erhältst. Und dann tust du dir weh mit etwas, was deine Eltern vielleicht zwei Mal getan haben, du aber in deinem Kopf bestimmt schon mehrere Hundert mal abgespult hast. Wer ist dann grausamer zu dir? Du oder deine Eltern? 

Deine Eltern sind kein Zufall

„Ein Kurs in Wundern“ sagt, dass alle Menschen, die zusammenkommen sollen, zusammenkommen werden, denn sie haben das Potential, eine heilige Beziehung miteinander einzugehen. Und genau das ist unsere Aufgabe. Die Beziehung zu unseren Eltern auch zu einer heiligen Beziehung zu transformieren. Das geht nur durch Vergebung und ein Gewahrsein, dass unsere Eltern — genauso wie du — auch Seelen sind, die mit unserer Quelle (bedingungslose Liebe) verbunden sind.

Auf einer Metaebene haben sich deine Eltern genauso bewusst ausgesucht, deine Eltern in diesem Leben zu sein, wie du dir es ausgesucht hast, ihr Kind zu sein. Es gibt keine Zufälle in der Erlösung. Wir kommen mit den Seelen zusammen, die für unsere Entwicklungsstufe am besten passen — auch wenn es sich auf menschlicher Ebene manchmal sehr ungemütlich anfühlt.

Ein Kurs in Wundern: Die verschiedenen Ebenen des Lehrens

EKIW beschreibt, im Handbuch für Lehrer, drei Ebenen des Lehrens. Lehren geht immer einher mit Beziehungen. Denn um zu lehren brauchst du ein Gegenüber. Es gibt die scheinbar oberflächlichen Beziehungen, in denen du demonstrieren kannst, woran du glaubst. Die Beziehungen in denen du für eine Weile zusammenkommst, damit die Beteiligten etwas Bestimmtes lernen, um dann — auf menschlicher Ebene — wieder auseinander zu gehen. EKIW sagt im übrigen, dass Beziehungen auf der Ebene des Geistes stattfinden und damit die menschliche Ebene also gar nicht ausschlaggebend ist für Beziehungen. 

Und dann gibt es die dritte Ebene fürs Lehren und das sind lebenslange Beziehungen. In diese Kategorie sortiere ich unsere Beziehung zu unseren Eltern. Diese Beziehung muss nicht immer harmonisch sein. Dennoch ist sie eine Beziehung in der es unbegrenzte Gelegenheiten zum Lernen gibt. Ich glaube, das können wir wohl alle so bestätigen, wenn wir auf unsere Beziehung zu unseren Eltern blicken. 

Seele trifft auf Seele

Ich weiß nicht warum, aber ich glaube tatsächlich, dass es uns in der Interaktion mit unseren Eltern oftmals schwer fällt uns daran zu erinnern, dass uns da eine Seele gegenübersitzt. Auch deine Mutter oder dein Vater ist eine Seele, die mit Gott verbunden ist. Auch diese Seele ist hier, um sich wieder an die Wahrheit und an Gott zu erinnern. Es wäre so schön, wenn wir diese Tatsache abrufen könnten, jedesmal, wenn wir unsere Eltern sehen. 

Ich glaube, dass wir in diesem Verständnis, viel liebevoller und gütiger zu ihnen sein können. Wenn du also das nächste Mal deine Eltern siehst, erinnere dich daran, dass dir da gleich eine Seele gegenübersitzen wird. Eure gemeinsame Geschichte in diesem Leben ist nicht die absolute Wahrheit, sondern nur ein kurzer Auszug aus der menschlichen Erfahrung, die ihr dieses Mal gemeinsam erleben wolltet, um zu lernen, die Liebe, die ihr in Wahrheit seid, auszudehnen. Eure Begegnung ist aktiv und bewusst von euch — auf einer anderen Ebene — gewählt worden. Also vielleicht ist es ja an der Zeit, das Beste draus zu machen. Denn ihr werdet euch wieder begegnen — so „Ein Kurs in Wundern“ — bis eure Beziehung eine heilige Beziehung wird. Vielleicht klappt es ja für euch in diesem Leben. Ich würde es euch wünschen, sehr sogar.

Ihr seid füreinander bereit
Deine Peri

Abonniere jetzt den happycoollove Podcast und erhalte automatisch die neuste Folge: iTunes, Spotify, amazon music, Stitcher, Podbean, Android oder Podcast.de.

P.S. Gibt es auch etwas in deinem Leben, worüber du hinauswachsen möchtest? Denkst du darüber nach, dich individuell coachen zu lassen?

Dann lass uns sprechen!

Such dir deinen Termin für ein 30-minütiges Beratungsgespräch aus und wir reden unverbindlich über die Grenze, die dich derzeit am meisten zurückhält. Ich freue mich auf dich!

P.P.S. Sharing is caring: Dieser Post ist mit viel Liebe und Herzblut entstanden. Wenn er dich inspiriert hat, dann teile deine Aha-Erlebnisse, hinterlass mir ein Kommentar oder like diesen Artikel. Danke.

Deine Peri

"MEDITIEREN LERNEN" GIBT ES JETZT AUCH ALS HÖRBUCH

Mit meinem neuen Hörbuch "Meditieren Lernen" lernst du jetzt, wie einfach der Einstieg in die Meditation sein kann. Mit sieben geführten Meditationsübungen und hilfreichen Tipps für deinen leicht realisierbaren Start in die Meditation. Alles, was du für deinen sanften Einstieg in die Meditation benötigst findest du in diesem Hörbuch. Jetzt erhältlich im happycoollove-Shop.

Meditieren Lernen, happycoollovede, Peri Soylu, Life Coching, Meditation, Anfänger, Hörbuch

Bemerkungen 2

  1. Hallo Peri 🙂
    Ich muss dir schon wieder schreiben, was ich ja sonst selten mache, aber das finde ich jetzt wieder so einen Kracher, den ich gerne mit dir teilen möchte. Ich habe gestern diese Folge hier gehört und die passt auch gerade ganz gut, da bei mir ein Heimaturlaub (übrigens in Hamburg) ansteht Dort werde ich wieder viel Zeit mit meiner Mutter verbringen, und es gibt in der Regel viele Situationen, in denen ich getriggert werde. Du hast mir hier aber nochmal schön deutlich vor Augen geführt, dass meine Mutter und ich einander (aus einem Grund) bewusst ausgesucht haben. Danke dafür, das ist für mich ein sehr wertvoller Satz, den ich mit nach Hamburg nehmen werde.
    Heute habe ich dann die Folge #99 gehört. Ich habe vor ca. einem Jahr bei #0 angefangen und höre erst seit wenigen Monaten auch die aktuellen Folgen und höre dadurch (noch) mehrere Folgen pro Woche. Eigentlich bin ich eben jetzt bei #99, in der es lustigerweise genau auch um das Thema Vergebung geht. Das ist genau das, was ich bei den Begegnungen mit meiner Mutter lernen darf. Und dann habe ich mich so darüber gefreut, wie du die Folge #99 beginnst, nämlich mit den Sätzen, wie Menschen dir mitteilen, dass du oft genau die Themen ansprichst, die gerade gut zu ihrer Situation passen oder du Beiträge hörst, wo du denkst, die haben doch jetzt gerade deine Gedanken gelesen. Ja, und so ging es mir eben auch. Dass ich ausgerechnet jetzt diese zwei Folgen höre, dass du dann auch noch genau das ansprichst. Nachdem ich gestern schon das Bedürfnis hatte, ein Feedback hierzulassen, hast du mich mit der Folge #99 nochmal mehr dazu ermuntert. Es ist doch einfach nur ein Zauber, der dem Ganzen innewohnt und ich bin sehr erfreut und dankbar, dass ich das, auch mit deiner Hilfe, immer öfter erkennen darf!
    Hab einen guten Start in die Woche.
    Alles Liebe

    1. Post
      Author

      Moin liebe Sarah,

      ich hab mich mega über deine Nachricht gefreut, weil genau das so dafür spricht, dass deine Gedanken vom Universum gehört werden und du prompt eine Antwort erhalten hast. Ist das nicht immer der Hammer? Das Universum hört uns zu, die ganze Zeit.

      Die heutige Lektion #186 aus EKIW enthält u.a. auch den Satz, dass die Erlösung der Welt von uns abhängt, die wir vergeben können. Vergebung ist unsere einzige Funktion hier, weil wir dann endlich wieder sehen und erkennen, wie GOTT sieht und erkennt. Das war wieder ein sehr guter Reminder.

      Ich wünsche deiner Mutter und dir eine wundervolle Zeit zusammen. Und bin gespannt, ob du eine Verschiebung wahrnehmen wirst. Schon die kleinste Verschiebung gen Liebe ist ein Wunder. Mache es dir hier nicht allzu schwer. <3

      Liebster Gruß und happy Montag
      Peri

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.