perfekt sein, Großes tun, happycoollove Podest, Peri Soylu Life Coaching

#38 Du musst nicht perfekt sein, um Großes zu leisten

Peri Soylu Kommentar

#38 Du musst nicht perfekt sein, um Großes zu leisten

 
 
00:00 / 14:27
 
1X
 
NEU: MEIN E-BOOK "MEDITATION FÜR ANFÄNGER"

Meditation ist nicht kompliziert, versprochen. Alles, was du für deinen sanften Einstieg in die Meditation benötigst, steht in meinem neuen E-Book. Jetzt auf Amazon.

Wir müssen nicht perfekt sein, um nützlich zu sein und Großes zu leisten. Perfektionismus steht uns auf so viele Arten und Weisen einfach nur im Weg. Brené Brown fasst übrigens die vielen Stolpersteine, die perfekt sein wollen mit sich bringt in ihrem Buch „Die Gaben der Unvollkommenheit“ sehr gut zusammen. 

Für mich bedeutet Großes leisten übrigens, dass wir das, was wir gerade tun, voll und ganz tun, mit Herzblut und Freude. Und vor allem heißt es, sich immer wieder zu hinterfragen, wie das, was wir tun, mehr zugute kommt als nur uns selbst. Egal, wie groß oder klein die Aufgabe ist, die wir derzeit vor uns haben. Heutzutage denken wir zu oft, dass Dinge dann erst großartig sind, wenn uns eine signifikante Anzahl an Menschen dafür kennt und bewundert. Ob du es glaubst oder nicht, Ruhm ist nicht gerade der beste Indikator dafür, ob du gerade Großartiges geleistet hast. Wir alle können Großes tun. Wir müssen einfach nur aufhören, diese pompöse Definition davon aufrechtzuerhalten, was Großes tun ist. 

Nicht wie kannst du perfekt sein, sondern wie kannst du dienlich sein?

Im Englischen gibt es den Ausdruck: „To be of service“. Wenn wir ihn ins Deutsche übersetzen, wirkt dieser Ausdruck manchmal so auf uns, als wären wir eine Art Sklave oder Butler für die Welt. Denn „to be of service“ heißt direkt übersetzt: „zu Diensten sein“. Und irgendwie scheint dienen für viele nicht sehr erstrebenswert. Dennoch denke ich, wir unterschätzen, was es heißt, sich wirklich und wahrhaftig einer Sache zu verschreiben, die größer ist als wir es sind. Worum es wirklich geht, ist sich zu hinterfragen. Frage dich, wie du deine Talente nicht nur dafür nutzt, dass sie dir zugutekommen, sondern einer größeren Sache.

Wie bist du mit deinen Talenten dienlich? Wie kannst du dein Umfeld besser machen? Machst du das Leben anderer oder vielleicht sogar nur von einer Person lebenswerter? Wie oft hinterfragst du deine Handlungen danach?

Tue einfach alle Dinge — groß und klein — auf eine großartige Art und Weise und achte darauf, dass du auch anderen Menschen mit deinem Tun zugute kommst. Das zeugt von wahrer Größe. 

Frage dich jeden Tag

Ich halte es wie Oprah Winfrey und frage mich immer wieder:

#1: Wer bin ich wirklich und was will ich wirklich?

#2: Wie kann ich dienlich sein?

Oprah Winfrey ist der festen Überzeugung, dass wir alle einen Weg finden müssen, um dienlich zu sein. Weil es die einzige Sache ist, die währt. Alle wahrhaft erfolgreichen Menschen dieser Welt, laut Oprah, folgen diesem Paradigma. Ob sie es wissen oder nicht.

Ein Kurs in Wundern sagt übrigens im Handbuch für Lehrer, dass wir nicht vollkommen sind, sonst wären wir nicht hier auf der Erde. Ist das nicht eine große Erleichterung? Wir müssen gar nicht perfekt sein. Doch ist es unser Auftrag, hier vollkommen zu werden. Das erreichen wir am besten, wenn wir die Vollkommenheit immer wieder und auf viele, viele Weisen lehren, bis wir gelernt haben, was wahre Vollkommenheit ist.

Viel Spaß mit Episode #38 vom happycoollove Podcast. Schreib mir gern, wenn du Fragen oder Anregungen hast. Ich freu mich über deine Rückmeldung.

Sei das Licht
Peri

Abonniere jetzt den happycoollove Podcast und erhalte automatisch die neuste Folge: iTunes, SpotifyStitcherAndroid oder Podcast.de

P.S. Gibt es auch etwas in deinem Leben, worüber du hinauswachsen möchtest? Denkst du darüber nach, dich individuell coachen zu lassen?

Dann lass uns sprechen!

Such dir deinen Termin für ein 30-minütiges Beratungsgespräch aus und wir reden unverbindlich über die Grenze, die dich derzeit am meisten zurückhält. Ich freue mich auf dich!

P.P.S. Sharing is caring: Dieser Post ist mit viel Liebe und Herzblut entstanden. Wenn er dich inspiriert hat, dann teile deine Aha-Erlebnisse, hinterlass mir ein Kommentar oder like diesen Artikel. Danke.
Deine Peri

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.