die Arroganz, Ego, happycoollove Podcast, Ein Kurs in Wundern

#203 Die Arroganz des Ego – EKIW

Peri Soylu Kommentar

happycoollove Podcast: Dein Podcast für mehr Lebenssinn, Bewusstsein und Klarheit
happycoollove Podcast: Dein Podcast für mehr Lebenssinn, Bewusstsein und Klarheit
#203 Die Arroganz des Ego - EKIW
Loading
/

„Nur das Ego kann arrogant sein.“
- EIN KURS IN WUNDERN, Ü-I.152.9:2

Unser menschliches Denken ist in vielerlei Hinsicht arrogant. Wir denken, wir können uns selbst und anderen eine Wahrheit vorgeben, in der wir oft zuerst einmal unzulänglich sind — wie auch immer diese Unzulänglichkeit sich bei jedem von uns äußert. Wenn das Ego erst einmal uns davon überzeugt hat, können wir — mit dem Rest unseres Lebens — versuchen, diese Defizite wieder auszugleichen. Hoffnungslos, wie Byron Katie immer so cool sagt. 

Die Arroganz des Ego besteht darin, dass es denkt, es könne eine Wahrheit diktieren, in der du alles andere als verdient hast, friedlich, glücklich, gut und liebenswert zu sein. Das Ego malt dir eine Wahrheit aus, die es wirklich nicht gut mit dir meint. 

Zudem wirft das Ego jedem, der seine Wahrheit versucht zu hinterfragen oder abzulegen, um wieder Platz für GOTT zu machen, Arroganz vor. So vertrackt ist das Spiel des Ego. Das Ego mag narrensicher sein, aber nicht GOTTsicher. 

Arroganz ist immer vom Ego

Der  happycoollove Podcast entsteht mit viel Liebe und großem Zeiteinsatz. Wenn du magst, was du hier hörst, dann lass doch gleich etwas von deiner Wertschätzung hier. Danke für deine Unterstützung:

Was sagt uns der Kurs über das Thema „die Arroganz des Ego“?„Ein Kurs in Wundern“ sagt uns, dass das Ego uns nicht nur eine falsche Deutung von Arroganz, sondern auch eine falsche Deutung von Bescheidenheit gibt. Das Ego gibt uns zu verstehen, dass zu denken, dass du GOTTES heiliger SOHN bist, wohl die größte Arroganz schlechthin ist. Denn wer bist du schon, dass dich so aufplusterst und so etwas Erhabenes von dir denken kannst? Wie immer gibt das Ego dir nur Fragmente und nicht den geistig gesunden Kontext, in dem diese Aussage einen guten Sinn ergibt. Somit können wir, im Ego-Denksystem nicht erkennen, dass du — mit der Aussage, dass du ein heiliger SOHN GOTTES selbst bist — das bescheidenste und auch geistig gesündeste Statement machst, welches es gibt.

So lehrt uns der Kurs im Textbuch: „Größe ist von GOTT und nur von IHM. Daher ist sie in dir.“ Heißt, dass wenn du diese Größe wieder anerkennst, dass du auch damit gleichzeitig anerkennst, dass diese Größe in dir ist, aber nicht von dir. Du kannst also gar nichts dafür, sie ist a priori da. Und wenn GOTT sie in dir platziert hat und ER keinen Unterschied zwischen dir oder einem Bruder (alle anderen Menschen) kennt, dann muss diese Größe — a priori — in jedem von uns sein. Also gibt es — so drauf geblickt — gar keinen Grund zur Arroganz. Ich sagte ja schon, nur das Ego hat einen scheinbaren Grund zur Arroganz. 

Wir lesen weiter im Textbuch: „Jedesmal, wenn du dir ihrer [der Göße, die von GOTT kommt] wieder bewusst wirst, gibst du das Ego automatisch auf, weil die Bedeutungslosigkeit des Ego in der Gegenwart von GOTTES Größe vollkommen deutlich wird.“ Bam. 

Der Größenwahn des Ego

Da das Ego weiß, dass es dir in Wahrheit gar nichts bieten kann, außer einen schäbigen Ersatz für die Wahrheit, lockt es dich mit Selbstinflation. Der Kurs nennt dies den Größenwahn des Ego: „Die Selbstinflation ist das Einzige, was es dir bieten kann. Der Größenwahn des Ego ist seine Alternative zur Größe GOTTES. Wofür wirst du dich entscheiden?“ 

Wieder und wieder sagt uns dieses Werk, dass alles, aber auch alles ohne Ausnahme, deine Entscheidung ist. Du hast diese Macht, entweder auf das Konto des Ego einzuzahlen oder auf das Konto deiner wahren Natur. Das Ego steht für eine Welt der Illusion und des Leids und deine wahre Natur stärkt eine sanfte, glückliche und friedliche Welt, weil du es bist. 

Vergiss nicht, dass das Ego durch seinen Größenwahn immer nur etwas überspielen will: „Größenwahn ist immer ein Deckmantel der Verzweiflung. Er ist hoffnungslos, weil er nicht wirklich ist.“ So, wie alles, was das Ego dir bietet in Wahrheit nicht wirklich ist. Das Ego bietet dir nichts, absolut nichts, was du in Wahrheit willst. 

„Dich anzunehmen, wie GOTT dich schuf, kann nicht Arroganz sein, weil es die Arroganz leugnet. Deine Kleinheit zu akzeptieren ist arrogant, weil das heißt, dass du deine Bewertung deiner selbst für wahrer hältst als diejenige GOTTES.“ Und auch hier sehen wir, wie das Ego die Wahrheit komplett verdreht hat. 

Die Leiden des lieblosen Ego

Ich finde, dass die Lektion 248 insbesondere gut passt, um diese Folge 203 vom happycoollove Podcast abzuschließen. Deshalb kommt sie nun hier: 

Was leidet, ist nicht Teil von mir.

Ich habe die Wahrheit nicht als mein Eigen anerkannt. Lass mich jetzt ebenso getreu darin sein, die Falschheit nicht als mein Eigen anzuerkennen. Was leidet, ist nicht Teil von mir. Was sich grämt, das bin nicht ich. Was Schmerz erleidet, ist nur eine Illusion in meinem Geist. Was stirbt, hat nie in Wirklichkeit gelebt und nur die Wahrheit über mich verspottet. Jetzt erkenne ich Selbstkonzepte, Täuschungen und Lügen über Gottes heiligen Sohn nicht als mein Eigen an. Jetzt bin ich bereit, ihn wieder so zu akzeptieren, wie Gott ihn schuf und wie er ist.


Vater, meine alte Liebe zu dir kehrt wieder und lässt mich deinen Sohn auch wieder lieben. Vater, ich bin, wie du mich schufst. Jetzt wird deine Liebe wieder erinnert und meine eigene. Jetzt verstehe ich, dass sie eins sind.

Arroganz verleugnet die Liebe, die du in Wahrheit bist
Deine Peri

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert