das Richtige tun, Podcast, Folge 53, happycoollove

#53 Wie wir das Richtige tun

Peri Kommentar

#53 Wie wir das Richtige tun

 
 
00:00 / 23:05
 
1X
 

Was möchtest du, dass ich tue? Wohin möchtest du, dass ich gehe?  Was möchtest du, dass ich sage, und zu wem?"
- EIN KURS IN WUNDERN 

Wir sind bereits bei Folge #53 vom happycoollove Podcast angekommen und heute sprechen wir über „das Richtige tun“. Ich musste bei der Produktion dieser Podcast-Folge die ganze Zeit an den Song „Do the right thing“ von Redhead Kingpin denken. Zum Glück habe ich es euch dennoch erspart, den Song in dieser Folge zu anzusingen. 😉

Also zurück zum eigentlichen Thema: Was heißt es überhaupt, das Richtige zu tun? Einmal geht es darum, mit deinen Mitmenschen auf Beziehungsebene das Richtige zu tun. Denn jede Begegnung ist eine Beziehung. Und dann wiederum sollten wir auch immer unserem Gewissen oder dem Leben folgen, wenn es darum geht, unsere Talente mit dieser Welt zu teilen, um unseren Beitrag zu leisten.

Wann wissen wir, dass wir das Richtige tun? Ich glaube, wenn wir Dinge tun und sagen, die uns einen tiefen Frieden und eine Freude in unserem Herzen verspüren lassen. Es gehr hier überhaupt nicht nur um uns selbst. Es geht hier darum, dass wir etwas Größerem vertrauen. Ich denke dabei an den Satz: „Du bist das Wasser, nicht der Wasserhahn.“ aus Ein Kurs in Wundern . Derweil sagt Viktor Frankl es so: „Es spielt nicht wirklich eine Rolle, was wir vom Leben erwarten, sondern was das Leben von uns erwartet.“

NEU: JETZT GIBT ES LIEBE AUF DIE OHREN FÜR DICH

Mit meinem neuen Hörbuch "Meditieren Lernen", lernst du jetzt, wie einfach der Einstieg in die Meditation sein kann. Mit sieben geführten Meditationsübungen und hilfreichen Tipps für deinen Start in die Welt der Meditation. Alles, was du für deinen sanften Einstieg in die Meditation benötigst. Jetzt im happycoollove-Shop.

Meditieren Lernen, happycoollovede, Peri Soylu, Life Coching, Meditation, Anfänger, Hörbuch

Lernen, das Richtige zu tun

Ich glaube wirklich, dass unsere Konsumkultur massiv dazu beiträgt, dass wir zu wenig danach fragen, was das Richtige ist bzw. was das Leben von uns will. Sondern wir halten es andersherum. Wir fragen uns, was wir geben müssen damit wir etwas Bestimmtes bekommen. Das kann etwas Materielles sein oder aber auch ein bestimmtes Verhalten, welches wir anwenden, damit unsere Umwelt uns das gibt, was wir erwarten. Das Richtige tun liegt in unserer Zeit einfach nicht mehr im Trend. Unsere Art in Transaktionen und Geschäften zu denken, hat uns dafür mehr im Griff.

Dennoch ist jede Begegnung eine Einladung an dich, das Richtige zu tun. Das Richtige ist immer, mehr Freude, Frieden, Liebe, Empathie und Ehrlichkeit mit deinen Mitmenschen zu teilen, zu helfen, weil du weißt, dass du es kannst und nicht, weil du denkst, dafür muss mir jemand für immer dankbar sein oder schuldet dir nun etwas. Wenn die Person dankbar ist, schön und wenn sie es nicht ist, dann auch schön. Denn du solltest schon einfach in Frieden sein mit der Situation, weil das Bewusstsein das Richtige getan zu haben dich emporhebt. Wie oft tust du das Richtige — ohne Hintergedanken, ohne Dinge mit Auflagen zu versehen (ausgesprochen oder unausgesprochen)?

 

Unsere Talente teilen

Und dann sprechen wir heute auch noch über unsere Talente, die wir haben, um sie mit der Welt zu teilen. Es gibt etliche Fallen, die aufkommen und uns darin hindern, das Richtige in diesem Zusammenhang zu tun. Wir denken zu oft, dass wir die absoluten Regeln bestimmen. Das tun wir aber nicht. Lass die Kontrolle los, hab keine Angst und folge deiner inneren Stimme.

Zu oft denken wir, kann ich denn damit auch Geld verdienen? Oder wir haben den Anspruch, mit unseren Talenten sofort Geld umzusetzen und wenn das nicht klappt, sind wir enttäuscht. Die Dinge (z.B. alles Geld) dieser Welt können uns im besten Fall nur temporär glücklich machen. Also — auch wenn es schön ist, sofort materiell erfolgreich mit deiner Kunst, deinem Beitrag oder deiner Kreativität zu sein — gib nicht auf, wenn es nicht sofort der Fall ist. Wir haben wirklich verlernt, dranzubleiben, wenn es auch mal holprig wird. Nichts ist je vergeudet, auch wenn es nicht unmittelbar Geld abwirft. Jedes Mal, wenn du aus vollem Herzen etwas tust, geht diese Energie nicht verloren.

Danke für dein Licht
Deine Peri

Abonniere jetzt den happycoollove Podcast und erhalte automatisch die neuste Folge: iTunes, SpotifyStitcherAndroid oder Podcast.de

P.S. Gibt es auch etwas in deinem Leben, worüber du hinauswachsen möchtest? Denkst du darüber nach, dich individuell coachen zu lassen?

Dann lass uns sprechen!

Such dir deinen Termin für ein 30-minütiges Beratungsgespräch aus und wir reden unverbindlich über die Grenze, die dich derzeit am meisten zurückhält. Ich freue mich auf dich!

P.P.S. Sharing is caring: Dieser Post ist mit viel Liebe und Herzblut entstanden. Wenn er dich inspiriert hat, dann teile deine Aha-Erlebnisse, hinterlass mir ein Kommentar oder like diesen Artikel. Danke.
Deine Peri

Bemerkungen 4

  1. Hallo Peri,

    zufälllig bin ich vor Monaten auf deinen Podcast gestoßen. Mittlerweile kann ich es kaum erwarten dienstags von dir zu hören😊.

    Mit deinem heutigen Beitrag “ Do the right things“ sprichst du mir aus dem Herzen und bestärkst mich in meinen Entscheidungen.

    Liebe Grüße
    Christine

    1. Post
      Author

      Liebe Christine,

      danke für deine Rückmeldung und wie schön, dass dich diese happycoollove Podcast-Folge in deinen Entscheidungen bestärkt. Es gibt einfach keine Zufälle. Die Nachricht wird dich dann wohl zum richtigen Zeitpunkt erreicht haben…und deine Nachricht mich. 😉 Ich wünsche dir ganz viel Freude und Erfolg mit deiner Entscheidung.

      Hab einen wundervollen Mittwoch und danke für dein Licht
      Peri

  2. I love the Dienstag-Podcast-Tag! Für mich ist das richtige tun ein Gefühl. Wenn ich in mir Frieden empfinde und keine Gedanken im Kopf kreisen mit Zweifeln. Leider ist das oft nicht einfach aufs Herz zu hören,da der Kopf so laut ist. Aber ich bleibe dran😇 Danke dir sehr liebe Peri💖

    1. Post
      Author

      Liebste Sassy! Danke für deine schönen Gedanken – und ja! Wir bleiben alle dran. Denn mit der Übung werden wir immer besser darin, auf unser ❤️ zu hören. Danke für dein Licht ☀️

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.